Surrealist | Modern | Post-War Art

3 May 2011

Blain ǀ Di Donna Announced by Monopol Magazin

Blain und Di Donna eröffnen Galerie in New York

Die Kunsthändler Harry Blain und Emmanuel Di Donna werden im Oktober die neue

Secondary-Market-Gallery Blain|Di Donna in New York eröffnen.

erstellt am 03.05.2011

Die Galerie konzentriert sich auf Werke des Impressionismus, der Moderne und Arbeiten

zeitgenössischer Künstler. Neben der Möglichkeit, die Werke nach vereinbartem Termin zu

besichtigen, werden Blain und Di Donna auch zwei bis drei kuratierte Ausstellungen im Jahr zeigen.

Di Donna arbeitete vorher 17 Jahre als Impressionisten- und Modern-Art-Spezialist bei Sotheby’s in

London und New York. Blain, ehemaliger Besitzer von Blains Fine Art in London, war an der

Gründung von Christie’s Post-War & Contemporary Art Department in London beteiligt. Diese

Abteilung leitete er bis 2001. Zusammen mit Graham Southern gründete er 2002 die Galerie Haunch

of Venison, die später an Christie's verkauft wurde.

Inzwischen haben Blain und Southern Haunch of Venison verlassen und die Galerie Blain|Southern

gegründet. Neben den Hauptsitzen in der Londoner Dering Street und in einem Stadthaus am

Berkeley Square haben Blain und Southern am vergangenen Wochenende im Rahmen des Gallery

Weekends eine neue Zweigstelle in Berlin eröffnet.